Arthrose: Gesunde Gelenke mit Vitalstoffen aus der Natur

Unsere Gelenke können ein Leben lang reibungslos funktionieren. Dabei spielt die Bewegung eine wesentliche Rolle, da die Gelenkknorpel so über die Gelenkschmiere ausreichend mit wichtigen Nährstoffen versorgt werden können.
Zu wenig Bewegung, aber auch eine Überlastung der Gelenke bei der Arbeit, in der Freizeit und beim Sport können dazu führen, dass die Gelenke nicht mehr ausreichend mit Gelenknährstoffen versorgt werden. Verschleißerscheinungen und Erkrankungen wie Arthrose oder Arthritis können die Folge sein.

Arthrose-Erkrankungen zählen in den Industrienationen zu den Hauptgründen für einen Arztbesuch: allein in Deutschland leiden über fünf Millionen Menschen an Arthrose-Schmerzen, die jedes Gelenk im Körper betreffen können, vom kleinen Finger über das am häufigsten lädierte Knie- bis hin zum Hüftgelenk. Und beileibe nicht nur ältere und alte Menschen haben Probleme mit abgenutzten Gelenken/ Arthrose, sondern sehr oft und immer mehr jüngere Menschen und Sportler.

Um Gelenkprobleme erst gar nicht entstehen zu lassen, sollte man deshalb rechtzeitig gelenkschonende Maßnahmen ergreifen. Dazu gehören – neben ausreichender, aber wohl dosierter, Bewegung - auch spezielle Vitalstoffe für Gelenke, die die Gelenke gesund erhalten und ihre reibungslose Funktion unterstützen. Dies sind bei Arthrose in erster Linie die beiden Naturstoffe Glucosamin und Chondroitin, die man allerdings in ausreichenden Mengen zu sich nehmen muss, damit die Gelenke davon profitieren. Aber auch die Vitalstoffe Glycosaminglykane aus Grünlipp-Muschelkonzentrat, die Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA, L-Prolin sowie Vitamine sind wichtige Helfer bei Gelenkproblemen.

D-Glucosamin ist ein wichtiger, natürlicher Baustein des Gelenkknorpels. Der Stoff unterstützt die Bildung der Gelenkschmiere, die dafür sorgt, dass ein Gelenk im wahrsten Sinne des Wortes „wie geschmiert“ funktioniert. Je mehr D-Glucosamin dem Körper zur Verfügung steht, desto besser kann Gelenkschmiere gebildet werden.
Chondroitin sorgt dafür, dass genügend Flüssigkeit und Nährstoffe in den Gelenkknorpel gelangen und dort auch aufgenommen werden können. Es hält den Gelenkknorpel feucht und deshalb auch elastisch, was ihn vor Sprödigkeit und Schädigungen durch kleine Risse schützt. Ist zu wenig Chondroitin im Gelenkknorpel vorhanden, dann „trocknet“ der Knorpel aus und degeneriert. Ist der Knorpel allerdings elastisch so kann er seine Stoßdämpferfunktion in den Gelenken optimal erfüllen.

Deshalb ist es auch so wichtig, dass dem Gelenk neben Glucosamin auch ausreichend Chondroitin zur Verfügung gestellt wird. Vor allem aktive Menschen, die ihre Gelenke im Sport oder bei der Arbeit starken Belastungen aussetzen, sollten die Gelenke vor Verschleiß und Arthrose schützen und die wichtigen Vitalstoffe in ausreichender Menge zu sich nehmen.

Sie haben Fragen zu Arthrose, Arthritis oder den Nährstoffen? Dann schreiben Sie uns! Wir freuen uns über Ihr Interesse!
Kontakt HÜBNER