OK

Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie unseren Datenschutzbedingungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies.

 

Nachweislich dickeres Haar mit Kieselsäure-Gel

Universitäts-Studie belegt: Plus 13 Prozent Haardicke in einem halben Jahr

Fast 11 Millionen Frauen plagen sich mit dünnem, feinem, kraftlosem Haar. Kräftigeres Haar, mehr Volumen versprechen zahllose teure Haarpflegeprodukte. Gesundes, starkes Haar braucht jedoch den richtigen Aufbaustoff von innen: Kieselsäure-Gel. Die Wirksamkeit dieses rein mineralischen Gels wurde jetzt in einer wissenschaftlichen Studie am Universitäts-Klinikum Hamburg-Eppendorf bewiesen: Die Haardicke von 55 Frauen mit dünnem Haar wuchs durch die Einnahme von Kieselsäure-Gel im Durchschnitt um fast 13 Prozent!

Nachweislich dickeres Haar, deutlich gesünderes Aussehen, sichtbar mehr Volumen – das sind die Ergebnisse der wissenschaftlichen Haarstudie mit Kieselsäure -Gel. Selbst die Wissenschaftler der Uni-Klinik Hamburg-Eppendorf bezeichneten die Zunahme des Haarvolumens um 13 Prozent als „hoch signifikante Verbesserung“. Und sie machen den vielen Frauen mit feinem Haar sogar noch weitergehende Hoffnung: „Es kann davon ausgegangen werden, dass eine längere Einnahme von Kieselsäure-Gel zu einer weiteren Stärkung der Haare führt“, so heißt es im Abschlussbericht der Studie. Und: „Insgesamt belegen die Daten eine eindeutige Zunahme des Haarvolumens im Zeitraum der Einnahme von Kieselsäure-Gel, durch die von einer Vorbeugung von brüchigen Haaren auszugehen ist“ (Prof. Dr. med. Matthias Augustin).

In der Beurteilung durch den Prüfarzt hatten die Haare der Probandinnen nach sechs Monaten sogar um 50 Prozent an Volumen zugenommen! Auch die Frauen selbst, die das feinstverteilte („kolloidale“) Kieselsäure-Gel testeten, waren begeistert über ihre dickeren und glänzenderen Haare. Ein Viertel der Teilnehmerinnen hatte bereits mehrere Therapien unternommen, um zu dickeren Haaren zu kommen, die zu 93 Prozent überhaupt keinen Erfolg gebracht hatten!

Mit Zunahme der Haardicke wuchs auch das Selbstvertrauen der Frauen. Denn Haare sind ein Signal für Wohlbefinden und Selbstbewusstsein. Der Leidensdruck der Frauen ging mit zunehmender Haardicke um 50 Prozent zurück. Dem Kieselsäure-Gel wurde sehr gute Verträglichkeit bescheinigt, Nebenwirkungen gab es keine. Studienleiter Prof. Dr. med. Matthias Augustin fasst die Studienergebnisse so zusammen: „Das Präparat (*) kann unter Berücksichtigung von Nutzen und Risiken uneingeschränkt zur wirksamen Behandlung dünner Haare eingesetzt werden“. (*) getestet wurde „Original Silicea Balsam“, erhältlich im Reformhaus.