OK

Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie unseren Datenschutzbedingungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies.

 

Starkes Immunsystem mit Beta-Glucanen

Bakterien, Viren, Umweltgifte – unser Körper muss, mit Hilfe des Immunsystems, täglich eine Reihe von Abwehrschlachten meistern. Dabei ist die körpereigene Abwehr im höchsten Maße gefordert und leistet Unglaubliches – so hat beispielsweise ein 80-jähriger Mensch im Durchschnitt etwa 300 Erkältungen und Erkältungsinfekte hinter sich gebracht. Leider sind die hierfür erforderlichen Kampftruppen nicht bei jedem gleich aktiv. Eine Überlastung durch mehrere, negative Einflussgrößen kann dazu führen, dass die Gesundheitswächter vielfach überfordert sind und die Infektanfälligkeit zunimmt.

Ein großer Feind der Abwehr ist beispielsweise der negative Stress („Distress“). Die vermehrte Ausschüttung von Stresshormonen führt zu einer Unterdrückung der Abwehr und nicht selten stellt sich daher unmittelbar nach Situationen, die mit einem erhöhten Leistungsdruck und Stress einhergehen (z.B. Prüfung), eine Erkältung oder ein Erkältungsinfekte ein. Auch bestimmte Medikamente gehen mit einer Einschränkung der Abwehr einher. Hier sind vor allem die Antibiotika zu nennen, die nicht nur die Krankheitserreger attackieren, sondern auch die „guten“ Darmbakterien in Mitleidenschaft ziehen.

Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, welche die Schlagkraft der Immunzellen verbessern können: eine ausgewogene Ernährung, Bewegung an der frischen Luft, regelmäßiges Ausdauertraining und ausreichend Schlaf. Eine interessante Entdeckung, die in den vergangenen Jahren intensiv erforscht wurde, ist die, dass bestimmte Pilzarten das Immunsystem aktivieren können. Inzwischen sind die hierfür verantwortlichen Strukturen aus diesen Pilzen identifiziert worden: die Beta-Glucane. Diese sind komplexe Kohlenhydrate, die vom menschlichen Organismus als fremd erkannt werden, woraufhin das Immunsystem aktiviert wird. So wird die Bildung der wichtigsten Immunzellen unseres Körpers gefördert.

Für das Abwehrsystem ist auch die regelmäßige und ausreichende Zufuhr von Zink notwendig. Dieses Spurenelement aktiviert die Körperpolizisten und fördert die Bereitstellung wichtiger Immunbotenstoffe.

Damit die Abwehrzellen in „guter Form“ sind, ist auch eine optimale Versorgung mit Vitaminen wichtig. Bei einer Erkältung kann der Vitamin C-Spiegel in den weißen Blutkörperchen um bis zu 50% abfallen – ein deutliches Zeichen dafür wie wichtig dieser Mikronährstoff ist. Zink, Vitamin C und E ergänzen in vielfältigerweise die immunstärkende Wirkung der Beta-Glucane, deren ausreichende Zufuhr sowohl in der Vorbeugung bzw. auch zur Unterstützung bei bestehenden gesundheitlichen Problemen sinnvoll sein kann.