OK

Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie unseren Datenschutzbedingungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies.

 

Pflanzliche Lipide bei trockenem Auge

Mehr als zehn Millionen Bundesbürger leiden unter Brennen, Juckreiz oder Fremdkörpergefühl im Auge – Symptome des sogenannten „trockenen Auges“. Ursachen sind insbesondere das Arbeiten am Computer, klimatisierte Räume, trockene Heizungsluft im Winter, Umweltbelastungen oder auch manche Medikamente. Das Trockene Auge ist äußerst unangenehm: es fühlt sich an, als ob kleine Sandkörner unter den Augenlidern auf der Hornhaut kratzen, die Augen sind gerötet, jucken und brennen. In vielen Fällen sind die Augenlider entzündet, die Lid-Haut ist trocken und schuppig.

Das Trockene Auge gilt als die häufigste Augenerkrankung. Tatsächlich scheint die Bezeichnung für die Krankheit allerdings irreführend, denn zu wenig Tränenflüssigkeit wurde in einer wissenschaftlichen Untersuchung an den Universitätsaugenkliniken Essen und Heidelberg lediglich bei acht Prozent der Patienten mit Trockenem Auge festgestellt. In fast 80 Prozent der Fälle von trockenem Auge hingegen liegt eine Störung der natürlichen Schutzschicht – der Lipidschicht - vor. Genau hier setzen spezielle Augensprays an, denn sie stabilisieren mit pflanzlichen Liposomen die Lipidschicht, schützen dadurch die Tränenflüssigkeit vor Verdunstung und beseitigen somit die Ursachen des Trockenen Auges an der Wurzel.

Die dünne Fett- oder Lipidschicht liegt ganz außen auf dem Augapfel. Ihre Hauptaufgabe besteht im Schutz der Tränenflüssigkeit vor Verdunstung. Die Fettmoleküle, aus denen diese Lipidschicht besteht, werden von speziellen Drüsen am Lidrand gebildet. In Studien wurde nun nachgewiesen, dass das Trockene Auge bei vier von fünf Betroffenen durch eine Störung dieser äußeren Lidschicht verursacht wird – und nicht, wie man oft zu Unrecht meint, durch einen Mangel an Tränenflüssigkeit.

Dies könnte erklären, warum die bisher meist übliche Behandlung des Trockenen Auges mit Benetzungsmitteln oder „künstlichen Tränen“, die die Tränenmenge erhöhen sollen, oft nicht den von den Patienten gewünschten Erfolg bringt. Da ist es sicher sinnvoller, die Lipidschicht selbst zu stärken. Augensprays beseitigen mit Liposomen die Störung an dieser Lipidschicht, die ursächlich für das Trockene Auge ist. .