Ursprung Schwarzwald

Apotheker Dr. Eduard Hiepe

Wie alles begann

Als Pfarrer Josef Hurst und der Apotheker Dr. Eduard Hiepe - aus dem idyllischen Örtchen Häg im Wiesental im südlichen Schwarzwald - um das Jahr 1920 mit der Herstellung des ursprünglichen Tannenbluts begannen, ahnte vermutlich keiner von ihnen, dass dies die Grundlage für das HÜBNER original Schwarzwald TANNENBLUT® bis in die heutige Zeit werden sollte.

 

Pfarrer Josef Hurst

Damals wurde das „TANNENBLUT®“ aus Sorge und Verantwortung um die Gesundheit der Textilarbeiter im Südschwarzwald entwickelt, die bei ihrer Arbeit für die Textilindustrie täglich den ungesunden Baumwollstaub einatmeten. Das führte häufig zu Bronchialerkrankungen, weshalb Dr. Eduard Hiepe und Josef Hurst ein erschwingliches und gut verträgliches Mittel für die Atemwege entwickelten.

 

Schwarzwald Bäume

Pfarrer Hurst fand in einem Kräuterbuch eine Heilpflanzen-Rezeptur seines berühmten Amtskollegen Pfarrer Kneipp, dessen Lehre sich auf ein ganzheitliches System der Naturheilkunde begründet.

Er entwickelte diese Rezeptur gemeinsam mit Dr. Eduard Hiepe und dessen pharmazeutischem Wissen weiter und versah sie mit speziellen Schwarzwälder Heilkräutern, um ein hochkarätiges Naturheilmittel mit echtem Tannenhonig, „Pfarrer Hurst ́s Tannenbalsam“, hervor zu bringen. Dieses Produkt linderte bald die Beschwerden vieler Bewohner der Wiesentaler Gemeinde, aus welcher Pfarrer Hurst kam. Die Bekanntheit des Produktes reichte nach kurzer Zeit weit über das Wiesental hinaus, denn seine Heilkraft sprach sich immer weiter herum. Damit hatte die Geburtsstunde des Stammprodukts der Firma ANTON HÜBNER geschlagen!

Denn ...